2049 Future Fashion - my main project

HUMANOID | Alexandra Huhn

HUMANOID | Alexandra Huhn

 

In the course of study in fashion design we have a semester next to our elective courses, a large main project, which we can choose freely. Especially in my memory is my collection "HUMANOID" of the corresponding course "Blade Runner" remained. Surely some of you know the original movie Blade Runner from the 80s. This was re-filmed in 2018 and therefore offers an optimal source of inspiration.

The film Blade Runner raises some interesting questions that I have dealt with further in the project. "What makes people different from machines?", "What does human being mean?".In addition, the technical progress of the future, the environment and the identity problem of the people play a major role in Blade Runner.

It was very exciting to deal with these topics and relate them to the present day, the remake takes place in 2049. 31 years separate us and the future vision of the director. Have not we become machines in a certain way today?

In view of these issues, I have worked intensively with visions of the future in fashion and designed a unisex sportswear collection that shows what fashion 2049 could look like. Through innovative materials, well-thought-out cutting and processing techniques, a collection was created that can adapt to the wearer and the weather. The collection presents answers to current questions such as urbanity, climate change, gender bending and much more. It is also a hybrid between outdoor and active sportswear.

Even after the project has ended, I have continued to work on these issues, and I encourage anyone to even consider what our 2049 world might look like.


Im Studiengang Modedesign haben wir jedes Semester neben unseren Wahlfächern ein großes Hauptprojekt, welches wir frei wählen können. Besonders im Gedächtnis ist mir meine Kollektion "HUMANOID" vom dazugehörigen Kurs "Blade Runner" geblieben. Sicherlich kennen einige von euch den Original Film Blade Runner aus den 80er Jahren. Dieser wurde im Jahr 2018 neu verfilmt und bietet daher eine optimale Inspirationsquelle.Der Film Blade Runner wirft einige interessante Fragen auf, mit denen Ich mich weiterführend in dem Projekt beschäftigt habe. "Was unterscheidet die Menschen von Maschinen?", "was bedeutet eigentlich menschlich sein?". Außerdem spielen der technische Fortschritt der Zukunft, die Umwelt und die Identitätsproblematik der Menschen eine tragende Rolle in Blade Runner.

Es war sehr spannend sich mit diesen Themen auseinander zu setzen und sie auf die heutige Zeit zu beziehen, die Neuverfilmung spielt im Jahr 2049. 31 Jahre trennen uns und die Zukunftsvorstellung des Regisseurs. Sind wir nicht schon heute in gewisser Weise zu Maschinen geworden?

Im Hinblick auf diese Fragestellungen habe ich mich intensiv mit Zukunftsvisionen auch in der Mode beschäftigt und eine Unisex Sportswear Kollektion entworfen, die zeigt, wie die Mode 2049 aussehen könnte. Durch innovative Materialen, durchdachte Schnittführung und Verarbeitungstechnicken entstand eine Kollektion, die sich dem Träger und dem Wetter anpassen kann. Die Kollektion präsentiert Antworten auf aktuelle Fragen wie Urbanität, Klimawandel, Genderbending uvm. Außerdem ist sie ein Hybrid zwischen Outdoor- und activesportswear.

Auch nachdem das Projekt beendet wurde, habe ich mich weiterhin mit diesen Themen beschäftigt und kann jedem ans Herz legen sich auch einmal Gedanken darüber zu machen, wie unsere Welt 2049 aussehen könnte.

Alexandra Huhn, Germany, FH Hannover, Fashiondesign