Meet Sophie

cover_people1.jpg
 

My first semester as a Visual Communication-student had just started when a big storm brought the tram of line 6 to its knees. There was a huge mess, consisting of delays and substitute busses, wind and rain, stress and bothers. I only arrived at the Aegi to find out all the trams would be canceled for the next few hours. As I was now stranded and totally disoriented in Hannover, suddenly someone talked to me: Sophie, a fellow student. We rarely talked before. She suggested visiting a café and drinking a warm cup of hot chocolate. Away with all the stress and just calm down. That’s what we did. The storm was still raging outside as we enjoyed the warm and cozy atmosphere inside the café. While chatting we discovered many interests we both share: Cakes and cookies, books and comics, houseplants and botanical gardens. And plenty more. That afternoon passed really fast and unexpectedly the tram was also ready for action again.

That’s how I got to know Sophie thanks to the storm. Since then we became really good friends. Almost every morning we meet on the way to uni and the day starts. What a storm!


Sophie

Mein erstes Semester als Visuelle Kommunikation-Studentin hatte gerade einmal angefangen, als ein großer Sturm die Bahnen der Linie 6 in die Knie zwang. Ein totales Durcheinander zwischen Verspätungen und Ersatzbussen, Wind und Regen, Stress und Ärger. Gerade noch schaffte ich es zum Aegi, als die Bahnen vorerst komplett ausfielen. Plötzlich gestrandet und in Hannover noch ziemlich orientierungslos, sprach mich unvermittelt jemand an: Sophie, eine Kommilitonin. Wir hatten zuvor selten miteinander gesprochen. Sie schlug vor, sich in einem Café bei einer Tasse Kakao zu wärmen. Fort mit dem Stress und erstmal runterkommen. Genau das taten wir dann auch. Draußen war der Sturm noch voll im Gange, aber bei uns herrschte eine wohlig warme, gemütliche Stimmung. Wir fanden heraus, dass wir viele Interessen teilten: Kuchen und Kekse, Bücher und Comics, Zimmerpflanzen und botanische Gärten. Und noch einiges mehr. Der Nachmittag verflog im Nu und die Bahnen waren schon wieder einsatzbereit.

So habe ich Sophie dank dem Sturm kennengelernt. Seitdem sind wir gute Freundinnen geworden. Fast jeden Morgen sehen wir uns auf dem Weg zur Uni und der Tag geht los. Was für ein Sturm!

Elisa Tran, Hochschule Hannover, Visual Communication, Hannover